meiseundmeise-blog

22. August 2015
von m&m
Keine Kommentare

Villa Monte – Foto(Essay)-Band von Beat Streuli

Uh wie quietschig! Das war mein erster Gedanke, als ich den Buchtitel im Internet fand, den Bernd Pulling mir empfohlen hatte. Ich hatte nach Buchtipps für den Artikel gefragt, den ich gerade über “unsere” Montessori-Naturschule in Ettenheim schrieb, zu dessen … Weiterlesen

Bild des Monats: Oktober 2014

8. November 2014 von m&m | Keine Kommentare

Ettenheim 2014

Ettenheim 2014


 
Dieser Monatsrückblick gilt den Löwenzahnkindern, die in der Nähe von Freiburg den Montessori Naturkindergarten und die -Naturschule besuchen. Das Leitmotiv der Erwachsenen – die hier wie an allen freien Schulen Begleiter heißen – könnte man so zusammenfassen: „Kindern ermöglichen, selbstbestimmt ihre Potenziale zu entfalten“. Vor 7 Jahren waren wir zum ersten Mal da – und was uns erst hinterher bewusst wurde: es ist total leise an dieser Schule. Vielleicht weil sie das innere Entdeckerfeuer nicht verlieren, das Kinder ursprünglich antreibt. Damit sie sich überhaupt entwickeln.
Gerade habe ich für einen andern Artikel viel über die motivierende Kraft nachgedacht, die das selbst bestimmte, freie Spiel (sogar bei Erwachsenen) freizusetzen vermag. Entspanntheit und ein Mit-sich-im-Einklang-sein bringt uns zur jeweils nächsten Herausforderung. So wird es nie langweilig und es macht Spaß. Der normal gestresste Erwachsene braucht für sowas eine Runde Meditation. Um die überladenen inneren Kanäle freizupusten, um wieder fokussieren zu können. Für normal ungestresste Kinder ist das die Grundeinstellung: Wenn ich schaue, schaue ich, wenn ich sitze, sitze ich, wenn ich staune, staune ich… So geht Lernen.
 
 

13. September 2011
von m&m
Keine Kommentare

Draußensein beruhigt – Richard Louvs Plädoyer gegen eine „Nature deficit disorder“

Im Wald spazieren gehen? Nein danke. Vielen ist das offenbar zu langweilig. „Immer nur die Wege rauf und runter“, mault der Mann einer Frankfurter Hundebesitzerin und lehnt das Gassigehen dort rundweg ab. Je jünger der Mensch, desto langweiliger – keine … Weiterlesen