meiseundmeise-blog

Die BildGeschichte: Der Wald zwischen Mythos und Bauland – Wildwechsel

2. Oktober 2011 von m&m | Keine Kommentare



Die Augenwasser des Himmels,
streifen Lichtungen, durchströmen Wege
über Wurzeln und Steine, bis ans Ende der gangbaren Spur.
Wo Spinne euklidische Träume zu Netzen webt,
Schwarzspecht ruft, Erdkröte schläft.
Seele tauch ein. Wie ein Lot tief in die Kraftquelle,
und dann, wie Odysseus aufs Laubbett sinken.
Zuflucht, Ruhe, Wiedergeburt.

Ewige Wiederkehr des immer Neuen:
sicher sprießen Bärlauch und Pfeilwurz im Frühjahr durchs orangene Laub,
sicher kommen die Kröten, Frösche und Molche zum See,
sicher finden die Hirsche das erste, das saftige Buchengrün
und sicher ist jeden Tag das Staunen.
Was?
Vor mir ein Mann. Still. Lauschend mit jeder Anzugfaser.
Sein Rücken sagt: Bitte nicht stören!
Was ist da? Der Mann blickweist vor:
Damhirsche. Äsend und sichernd, die Ohren zum V.
Mit einem Mal wischen sie davon, stolz, erhobenen Geweihs.
Voraus voraus! Mein Einschaufler mittendrin.



Ich möchte auch so laufen,
möchte diese Synästhetikerin sein, die das Grün singen hört:
die hell perlenden Buchen, lachenden Birken, feingliedrigen Lärchen,
die Eschen, die Weiden, die Erlen und die Eichen… Brennnesseln auch, Farne, Pfeilwurz und Fingerhut…
Wem die Zunge nicht brennt, sagte Werner Herzog vor Jahren,
dem brennen die Sohlen…
Sie machen das Herz licht, erden das Hirn.
…und erlaufen Töne:
die vom grünen Mann, der Wasserflöhe fischt,
von knallbunten Joggern, Hundeausführern, Waldarbeitern, Förstern und Holzabholern,

von Genussradlern, Fliegern, Liebenden und Fotografen,
von Pilzsammlern, Mittagspäuslern und Heilungssuchern,
von Kindern, Erzieherinnen, Entenfütterern und von den Tagträumern.

Aufforsten, abholzen, aufforsten, abholzen. So war es Baumzeitalter lang.
Die Antwort? Umwallen! Jetzt werden die Säume des Waldkleids kürzer –


noch aber treff ich
die Geschichtenerzählerin im Waldgrund
unter Schwimmelfen, Samtkehlchen, Fadenkröten
west sie im Dreistand meiner bemoosten Birken.

Vom See her ein Windhauch
gefolgt von Knacken, Rauschen:
Was?