meiseundmeise-blog

Fotolyric: Red&Blue

13. Juli 2014 von m&m | Keine Kommentare

NL_#01
NL_#02
NL_#03
NL_#04
NL_#05


 

Red&Blue

Die sieben Himmel der See
und die sieben des Lands
Blau und Blau und Rot und Gelb.
Das Leben streifen
mit Strandsohlen, Moosgummiballen, Regenlidern
mit Mal so hungrig
so riesig, Großmutter wo ist dein Mohn?

Wo deine Erinnerungen?
Die unbeschwerten Rufe, Küsse, die
Lichterketten des Abends
Neuheit, Neugier wo?
Tour de Force durch all die Jahre
alle Windungen
Gleichnisse
als Marker gegen Schwenksicht

Und wir sehen, fühlen
unter der weißen Wüste das Bersten, die Katastrophe.
Ein Nachglühen wie zerrauschte Träume.
Schwelt es noch? Alles fort, Bäume, Büsche…
Wie die Vögel flohen!
Hier war es! Hier wütete die Blume des Feuers –
und für diesmal die Retter
eilten nicht in die schäumende See

Wie surreal die weißen Wolken! Wie froh!
Wir finden die Pfade, wir baden die Sohlen
In blauem Ruß
Und, wie alle, folgen dem Leuchten,
ziehen den achten Himmel
Nacht

NL_#06NL_#08
NL_#07
NL_#10
NL_#11

 
 

Die „Blume des Feuers“ ist ein Gedankensprung zu Cees Nooteboom

Bild des Monats: Juni 2014

2. Juli 2014 von m&m | Keine Kommentare

Uwe Brede, Niederbeisheim 2014

Uwe Brede, Niederbeisheim 2014


Wir haben einen Biobauern mit Weitblick besucht: Uwe Brede hat sich vorgenommen, seine Kollegen zu überzeugen, dass schon Saatgut bio sein muss, wenn man klimasauber arbeiten will. Dafür hat er die „Bäuerliche Öko-Saatgut Genossenschaft“ gegründet. Eine echte Aufgabe – und sie wird getragen von einer Lebenseinstellung, die Saatgutkonzernen wie Bayer oder Monsanto (mittlerweile?) völlig fremd ist: nämlich dass auf lange Sicht nicht Bevormundung hilft, sondern Gemeinsinn. Natürlich gehört dazu auch, dass man die Arbeit des andern (des Züchters in diesem Fall) honoriert. Stichwort Urheberrecht… Wir kennen das, ist einfach eine Frage der Fairness und gilt für jeden kulturellen Lebensbereich. Wir rufen: Geno-Power to the Bauer!